Kurz: Landschaftsverband Stade

Flucht und Vertreibung, Befreiung und Kriegsende zwischen Elbe und Weser

Schüler und Jugendliche erstellen Projektarbeiten
60 Jahre danach

Faltblatt: Flucht und Vertreibung - 60 Jahre danachIm Frühjahr 2005 jährte sich das Kriegsende des 2. Weltkrieges zum sechzigsten Mal. Da die Zahl der Zeitzeugen ständig zurück geht, regte der Landschaftsverband Stade zusammen mit der Bezirksregierung Lüneburg an, dass Schüler und Jugendliche sich mit dem sensiblen Thema in vielfältigen Projekten auseinander setzen. Insbesondere die Befragung von Zeitzeugen in Bild und Ton (oral history) sollte als wichtige Methode genutzt werden, um möglichst vielfältige Lebenszeugnisse zu sichern. Zur Interviewtechnik stellte der Landschaftsverband auf seiner Homepage umfangreiches Informationsmaterial zur Verfügung. Schüler und Jugendliche erhielten durch die praktische Projektarbeit einen sehr persönlichen Einblick in die Regionalgeschichte und konnten selbst wichtige Beiträge zur Ergänzung der Geschichte zwischen Elbe und Weser liefern.

(Flyer zum Projekt)

 

urkunde2Auch im Jahr 2006 und 2007 stellte der Landschaftsverband Geld für die Prämierung herausragender schulischer Facharbeiten zu diesem Thema zur Verfügung!

Die Gewinnerin für das Jahr 2007, Kristin Kammann, erhielt für ihre Facharbeit

“Zwangsarbeiter und Kriegsgefangene in der NS-Zeit in Hüll, Kreis Stade”

eine Urkunde und den ersten Preis.

Auch in der regionalen Presse wurde diese Arbeit gewürdigt.

So schreibt das Stader Tageblatt am 27. Juni 2008 folgenden Artikel:

Artikel über Kristin Kammann und ihre Semesterarbeit

(Auf das Bild klicken, um eine lesbare Größe herzustellen)

 

Die Gewinnerin für das Jahr 2006, Nike Marie Amthor, und das von ihr entworfene

 ”Denkmal zum Gedenken an die Opfer im Frauenkonzentrationslager Horneburg 1944-1945”

fanden auch große Resonanz in der regionalen und überregionalen Presse:

Stader Tageblatt vom 10. März 2007

Silke Marie Amthorn im Stader Tageblatt

Buxtehuder Tageblatt vom 10. März 2007

Nike Marie Amthor im Stader Tageblatt

Harburger Rundschau vom 10./11. März 2007

Nike Marie Amthor in der Harburger Rundschau

Neue Stader / Neue Buxtehuder Wochenblatt vom 21. März 2007

Nike Marie Amthor in Stader und Buxtehuder Wochenblatt

(Klicken, um die Artikel groß zu sehen!)

Es wurden drei Projektgruppen unterschieden:

    1. Schulische Projektarbeiten, die im Unterricht, an Projekttagen, in Projektwochen oder in Arbeitsgemeinschaften erarbeitet werden.

    2. Facharbeiten, die der Jahrgangsstufe 12 der Gymnasien erstellt werden und die sich mit dem Thema bzw. Unterthemen in unterschiedlichen Fächern (Geschichte, Deutsch, Politik, Kunst u.a.) beschäftigen.

    3. Außerschulische Projektarbeiten, die von Jugendlichen auf private, kommunale oder Vereinsinitiative hin zum obigen Thema erstellt werden, sollten ebenfalls eingereicht werden. Die Beschreibung der Projektarbeiten auf einer DIN A4 Seite kann durch schriftliche Dokumentation, Presseberichte, Video o.ä. ergänzt werden.

Anmeldebögen stehen hier zum DOWNLOAD bereit

Für jede der drei Projektgruppen wurde ein Preisgeld von 1000 Euro ausgesetzt. Die Preissumme wurde auf mehrere preiswürdige Projekte aufgeteilt.

Die Arbeiten der Preisträger sowie die folgenden beim Landschaftsverband Stade zu diesem Projekt eingegangenen Arbeiten liegen in der Bibliothek des Landschaftsverbandes zur Einsicht bereit. (Die Preisträger sind gelb hinterlegt):

Titel

Herkunft

Medium

jahrgangsübergreifende Projektarbeit im Schuljahr 2003/2004 und 2004/2005

Heinrich-Behnken-Schule Selsingen – Klasse H9a

Mappe

Flucht und Vertreibung, Befreiung und Kriegsende in Alfstedt

Alfster Heimatfrünn e. V.

Meta Brokering

Mappe

Flucht und Vertreibung

Zweite Heimat Ritterhude

Schulzentrum Ritterhude

Klasse 10 R2

Mappe

Facharbeit „Das Kriegsgefangenenlager Sandbostel in Geschichte und Gegenwart“

Svenja Frerichs und Lena Kück

Gymnasium Bremervörde

 

2. Weltkrieg „Flucht und Vertreibung“

Gymnasium Loxstedt

Laura Schlesinger, Kathrin Dierschke, Marina Krüdener, Sabrina Willems, Julia Hildebrandt, Batoul Al-Sayed

Videokassette

2. Weltkrieg „Flucht und Vertreibung“ Interviev mit einem Zeitzeugen

Gymnasium Loxstedt

Katharina Meinhardt, Seniz Ocak, Hilal Baldan, Stefanie Richter

Videokassette

2. Weltkrieg „Flucht und Vertreibung“

Gymnasium Loxstedt

Catharina Herbst, Janina Honemann, Anna Kirchner

Videokassette

Heimat und Vertreibung (Die Flucht der Familie Schier)

Florian Neumeister

DVD

Facharbeit Geschichte „Das Jahr 1945 im Landkreis Verden

Domgymnasium Verden

Ben Holterhus

Mappe

Facharbeit Geschichte „Justiz im Nationalsozialismus unter Berücksich-tigung des Landgerichtsbezirks Stade

Gymnasium Warstade

Christina Borchers

Mappe

 

 

 

Facharbeit „Die Geschichte der Juden im Gebiet des heutigen Landkreises Cuxhaven

Gymnasium Warstade

Jan Siebert

Mappe

Facharbeit „Zwangsarbeit im NS-Staat am Beispiel des Landkreises Stade und der Region des heutigen Landkreises Cuxhaven

Gymnasium Warstade

Lena Müller

Mappe

Projektarbeit „Ende des Krieges, Erleichterung Elend“

Gymnasium Klasse 10 c

Carolin Schmalhorst

Mappe

fächerübergreifendes Projekt „Gegen das Vergessen – erinnern für die Zukunft Mai 1945 – Kapitulation und Befreiung

Gymnasium Osterholz-Scharmbeck Klasse 11

Mappe

Projekt „Das Leben der Jugend vor und nach Kriegsende in Stade/Fredenbeck

Geestlandschule Fredenbeck

Klasse 9ha

CD

Bühnenpräsentation zum Thema „Wider das Vergessen“

Integrierte Gesamtschule Osterholz-Scharmbeck

CD

Powerpointpräsentation zum Thema „Flucht und Vertreibung

Fintauschule Lauenbrück

2 CD‘s und Mappe

Projekt „Lager Sandbostel“

Andrea Poppe/Jonas Klitsch

Mappe

Ansprechpartner für dieses Projekt: Hans-Hinrich Kahrs