Kurz: Landschaftsverband Stade

Moin Moin, so begrüßen sich die Menschen im Norden Deutschlands, in Neddersassen. Und einige von ihnen, die der plattdeutschen Sprache nicht nur mächtig sind, die sie auch schreiben können, veröffentlichen immer wieder mehr oder weniger kurze Texte in dieser Regionalsprache, dem Plattdeutschen:

Plattdeutsche Texte von Autoren aus dem Elbe-Weser-Dreieck

Nicht zuletzt für das plattdeutsche Wettlesen gibt es hier folgende Texte (ein kurzes Porträt ihrer Autoren/Autorinnen ist, soweit uns bekannt, auch dabei):
(Die Schreibweise ist von den Autoren übernommen worden.). Die Texte können ausgedruckt oder einzeln heruntergeladen werden. Plattsnackers können sie aber auch einfach hier lesen.

Die mit x gekennzeichneten Geschichten enthalten Lesehilfen zu folgenden Regeln: (Lesehilfe: Lies a, aa, ah, o, oh, oo wie „o“ in Sorgen; g, gg wie „ch“ und das „t“ am Wortende nicht mit.).

Puck in'e Arften x
Gründlich rein moken x
Op Mullwörpsjagd x
De Wecker in' e Kark x
Spargel x
De Königin hett Geburtsdag
No 560 Seemielen geev ´t Malöör
Kruutsand, Kruutsand
Rekenopgoov
De Koptein mutt an ´t Telefon
Gerd Bahr

Bannig Gepulter x
Wat nu?
Schimpwüer
Dat Bispill x 3./4. Klasse
Dat Kirlsmagazin x 11./13. Klasse
De dreeklürte Koder x 5./6. Klasse
De Stuventiger x 5./6. Klasse
Een Kriminalfall x 7./8. Klasse
Christine Behrens

Eskimorullx
Napoleon in de Guldbeker Möhl x
Johann D. Bellmann

Dat kann bloots de Harvst!
Dat Ne'e Johr x
De lüttje Pogg x
De Saag vun den Osterhoos x
Dat reine Taschendook x
Tronenwulken
Tucki
Hansi
Fehlfarv
Ach, du hest dat goot! x 3./4. Klasse
Wuff x 5./6. Klasse
Anna Birreck

Hamlet x
Dumme Fleeg! x
Dusendfiefhunnert x
Benno x
Bangbüx x

Dat Glückskind
De Oodler in’n Höhnerstall 3./4. Klasse
De mit Tronen seien 5./6. Klasse
Online no Hochtiet 9./10. Klasse
Heike Fedderke

"So ein Tag..." x
Snackst du Platt? x
De Jugend von vundoog x
Musst an glöben
So ein Tag...
Mogeln un Klatschen
Rücksicht un Nodenken
Schummelee
Tüügnis-Elend
Hinrich Gerken

Nu heet dat weller oppassenx
De Schavernack mit de Döörklockx
Martina in de Sepenbloos

De Swiensböst un de Daschenklock
As so`n flegen Üntertass
Lütt Jan sien goden Rat
Verkööp bloots över Internet
Höört veel Moot to
Von Wutteln un Windmokers
Von den groten Sieg x
Op'n Schoolhoff
Nu löppt dat allns ‘n beten anners
Dat Geheemnis achter de Spieskomerdöör
Un nu schall mi noch een wat von Pisa vertelln
De geheeme Utschuß
Do seet he in de Fall
Weltruumfohrt mit Komfor
Den Spegel vörholln
Liselotte Greife

Een Kriminalen so as Goethe
In annere Footstappen x 7./8. Klasse
Gewitter x 5./6. Klasse
Grete Hoops

Swienegels Droom x
All’ns noch to bruken
Grööntüüch x 5./6. Klasse
Marie-Luise Hoppe

Verleeft x
Wat twee Steen to vertöllen hebbt x
Inparken is gor nich so licht!
Hans-Hinrich Kahrs

Fleeschklüten
Ostern mit Fritz
Bernhard Koch

Hannah ihr Handy
In fleegen Hast x
Wulken-Football
Beleefnis-Alldag
Mi geiht dat goot
Detlef Kolze

Russisches Roulett
Ännerungenx
Arme lüex

Kiekenx
Man eenmol öber’n Tuun kiekenx
To loot
Stiftungsfest oder Karaoke in Hultenkamp
Dennis un de Hilligen Dree Könige
Uschi Krämer

De söventigste Geboortsdag orer: Dinner for...
Sien un Schien x
Betere Tieten x
Birgit Lemmermann

Numms hett grottere Leef x
Prolinen lewer sulben eten x
Jürgen Ludwigs

Huusopgoven x
De Marrik-Gang
Elke Paulussen

Felix hett de gröttste Frieheit in't Huus x
Muus in't Huus x
Helmut Riemer

An de Straat
Avendsünn
De lütte swatte Wulk
De Sunn, de sik verfungen hett
Wat weet Keih vun Autos

De Mann, de den Fisch in ’t Water smeet
De Sunn, de sik verfungen hett x
Unkel ut Hessen
Allens hett sien Grenz
Utkieken nah Bleekgesichter
De gröne Kööksch weet wat x 5./6. Klasse
Paul kriggt Besöök x 3./4. Klasse
Carl Scholz

De kranke Goos
Arbeitswessel
Oma, jümmer to Steed
x
Mien Dokter und ik
Gifft't dat?
Mit mi nich
Ideen hett de Mann
De Steenhäger x 7./8. Klasse
Irmgard Säland

Un Straaf mutt ween.
Gellt dat bloots för Kinner ? x
Julus - Een pickenswatten Dag
Schree in de Nacht
Fred Würdemann

Um den einzelnen Text herunterzuladen könnte dies ein gangbarer Weg sein: Den ganzen Text markieren, rechte Maustaste drücken, dann auf „kopieren“ klicken. Nun das Ihnen vertraute Textprogramm öffnen, dort einen neuen Text öffnen, „Bearbeiten“ und dann „Einfügen“ anklicken. Diesem Text müssen Sie nur noch unter „Datei“ und „Speichern unter“ einen eigenen Namen geben und schon haben Sie ihn auf Ihrer Festplatte.

Alle hier gezeigten Texte können auch zusammen angesehen und heruntergeladen werden: Die Datei im .pdf-Format hat 129 Seiten und hat ca. 1,9 Mb.

 Download der plattdeutschen Geschichten hier