L A N D S C H A F T S V E R B A N D     S T A D E :   S C H R I F T E N R E I H E



Die Landtagsabschiede des Erzstifts Bremen und des Hochstifts Verden

bearbeitet von Arend Mindermann



Arend Mindermann: Landtagsabschiede Erzstift Bremen udn Hochstift VerdenIn der Reihe der Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Niedersachsen und Bremen und zugleich in der Schriftenreihe des Landschaftsverbandes der ehemaligen Herzogtümer Bremen und Verden ist soeben der Band „Landtagsabschiede des Erzstifts Bremen und des Hochstifts Verden“, bearbeitet von Arend Mindermann neu erschienen. Auf insgesamt 684 Druckseiten enthält er sämtliche Bremischen und Verdischen Landtagsabschiede aus den Jahren 1397 bis 1648, mithin die förmlich verabschiedeten Beschlüsse der Landtage der weltlichen Territorien der Bremer Erzbischöfe und der Verdener Bischöfe.
Die Landtagsabschiede des Erzstifts Bremen sind von 1397 an überliefert. Sie dokumentieren somit die spätmittelalterliche und frühneuzeitliche Verfassungsgeschichte dieses Territoriums in all ihren Facetten. Neben politischen Verhandlungen, z.B. über Landfrieden und Steuerbewilligungen, fanden auf den Bremer Landtagen immer auch Verhandlungen über Privatrechtsklagen statt, da dort von Beginn an das Landtagsgericht abgehalten wurde. Die Beschlüsse des Landtagsgerichts in Form von Rechtsfindungen und Rechtsbescheiden finden sich ebenfalls in diesem Band.
Die Landtagsabschiede des Hochstifts Verden setzen zwar erst im 16. Jahrhundert ein, sind aber in sehr dichter Folge überliefert und bilden somit eine kontinuierliche und bisher unedierte Überlieferung zu der nur wenig erforschten frühneuzeitlichen Geschichte dieses Hochstifts. Ergänzend sind in diesem Band auch Bremer und Verdener Landtage erfaßt, auf denen kein Abschied zustande kam. Für diese Landtage werden die erhaltenen Protokolle, die Teilnehmer und die Verhandlungspunkte nachgewiesen. Die hier publizierten Landtagsabschiede des Erzstifts Bremen und des Hochstifts Verden enden mit den letzten Landtagen vor 1648, da beide Territorien in diesem Jahr säkularisiert und als Herzogtümer Bremen und Verden für mehrere Jahrzehnte unter schwedische Herrschaft kamen.
Der Band bietet einen reichhaltigen Fundus von Quellen zur politischen Geschichte des Erzstifts Bremen und des Hochstifts Verden, insbesondere zur Geschichte der dortigen Landstände und Landtage. Darüberhinaus sind hierin auch grundlegende Quellen zur Rechtsgeschichte beider Territorien zu finden sowie zahlreiche Quellen zur regionalen Kirchengeschichte und zur ländlichen Sozialgeschichte. Für orts- und familiengeschichtliche Forschungen können zudem die häufig genannten Orts-, Flur- und Familiennamen herangezogen werden.

Der Bearbeiter:
Arend Mindermann, Dr. phil., geb. 1961, Buchhändlerlehre, Studium der Mittleren und Neueren Geschichte, Geographie, Germanistik und Historischen Hilfswissenschaften in Göttingen, Wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Landschaftsverband der ehemaligen Herzogtümer Bremen und Verden in Stade seit 1995, Lehrbeauftragter an der Universität Hannover 2005-2007.

Arend Mindermann (Bearbeiter): Die Landtagsabschiede des Erzstifts Bremen und des Hochstifts Verden Herausgegeben vom Landschaftsverband der ehemaligen Herzogtümer Bremen und Verden, Stade 2008. Gebunden, 684 Seiten, ISBN 978-3-7752-6044-2. Preis: 55,00 €.


Das Buch ist als Band 30 in der Schriftenreihe des Landschaftsverbandes Stade erschienen.


NÄHERES:  Landschaftsverband Stade, Im Johanniskloster, 21682 Stade, Telefon (04141)46300, Fax: (04141)47163, ( www.landschaftsverband-stade.de ), Bestellungen auch per e-mail.


SEITENANFANG


SEITE SCHLIESSEN