O R G E L L A N D S C H A F T



Landschaftsverband Stade:

CD

„Orgellandschaft zwischen Elbe und Weser 1“

erhältlich



Die CD Orgellandschaft zwischen Elbe und WeserDas Elbe-Weser-Dreieck, das Gebiet der ehemaligen Herzogtümer Bremen und Verden, beherbergt eine der reichhaltigsten Orgellandschaften Europas mit wertvollen Instrumenten aus allen wichtigen Epochen des Orgelbaus. Aus diesem Grund porträtiert der Landschaftsverband Stade zusammen mit den Kirchenmusikern, mit denen er bereits seit 1991 die Konzertreihe "Orgellandschaft zwischen Elbe und Weser" veranstaltet, ausgewählte Orgeln dieser Region in neuen Tonaufnahmen. Die erste CD enthält Aufnahmen an den Orgeln in Steinkirchen (Arp Schnitger, 1687), St. Wilhadi, Stade (Erasmus Bielfeldt, 1736), Dom zu Verden (Furtwängler & Hammer, 1916) und St.Petri, Cuxhaven (Gerald Woebl 1993). Die Programme wurden eingespielt von den Kirchenmusikern Winfried Dahlke (Sottrum), Martin Böcker (Stade), Tillmann Benfer (Verden) und Jürgen Sonnentheil (Cuxhaven). Der vollständige Erlös aus dem Verkauf der CD wird für die Restaurierung von historischen Orgeln des Elbe-Weser-Dreiecks zur Verfügung gestellt.

Aufnahme und Herstellung: classicrecording studio, Peine. 70 Minuten; Preis.- 15,- € (ggfs. zuzügl Versandkosten). Erhältlich in vielen Kirchen des Elbe-Weser-Dreiecks und beim Landschaftsverband Stade, Im Johanniskloster, 21682 Stade, Telefon (04141)46300, Fax: (04141)47163, auch per



SEITENANFANG


SEITE SCHLIESSEN