K U L T U R    I N    D E R    R E G I O N :  R O T E N B U R G / W Ü M M E



DLogo von Rotenburg/Wümmeie Kreisstadt Rotenburg an der Wümme



In der Kreisstadt Rotenburg (Wümme) leben gut 22.000 Einwohner, die sich auf die Kernstadt und vier eingemeindete Dörfer (Borchel, Mulmshorn, Unterstedt, Waffensen) verteilen.

Rotenburg geht zurück auf eine Burg, die der Verdener Bischof Rudolf 1195 errichtete. Sie diente den Bischöfen von Verden als Residenz. Der Ausbau der Burg und Festungsanlage und ihre Nutzung in den Kriegen des Mittelalters und Neuzeit bestimmten die Entwicklung der Siedlung und des Fleckens bedeutend mit.

Die Reste der Festung wurden 1840 abgetragen. Einzelne Steine sind auf dem Heimatbundgelände an der Burgstraße zu besichtigen.

Das Wirtschaftsleben der Stadt wird durch mittelständische Betriebe und die Einrichtungen der evangelischen Kirche (Rotenburger Werke der Inneren Mission) geprägt. Rotenburg ist IR- Halt an der Nord-Süd-Strecke (Hamburg - Bremen) und Ausgangspunkt der Verbindung ins Ruhrgebiet (über Verden/Nienburg). Anschlüsse an die BAB bestehen in 12 km (A 1) und 20 km (A 27) Entfernung.

Das Forum Junge Chormusik, das Institut für Heimatforschung, der Kunstverein, diverse Galerien, die Volkshochschule, Allgemein- und Berufsbildende Schulen sorgen für ein auch überregional bedeutsames kulturelles Angebot. Dieses können Besucher in einem angenehmen Ambiente, für das die Hotels, die Fußgängerzone, das Grün in dieser Stadt und die waldreiche Umgebung sorgen, genießen.


In Rotenburg/Wümme

Adresse:

Stadt Rotenburg / Wümme

Rathaus

Große Str. 1

27356 Rotenburg (Wümme)

 

Ansprechpartner:

Dr. Dietmar Kohlrausch

Tel. 04261/71149,

Fax: 04261/71145

Heinz Gehnke

Tel. 04261/71147

 

E-Mail:




NÄHERES:  Homepage der Stadt Rotenburg/Wümme


SEITENANFANG


SEITE SCHLIESSEN