Banner009c

Dat Halunkenstück von Hans BalzerIm Jahr 2010 wurde “Dat Halunkenstück”, eine Komödie in drei Akten von Hans Balzer eingeübt und aufgeführt.

Dat Halunkenstück

Das Stück spielt nach dem 30jährigen Krieg in Lüneburg. Dort möchte der Syndikus Butenschön den Wohlstand der Stadt wieder herstellen, indem er den Salzhandel belebt. Dazu braucht er dringend ein bestimmtes, mehrere Morgen großes Stück Land am Hafen. Dieses Stück Land aber hat ihm der reiche Graf Wulf im Kriegsverlauf abgegaunert. Nun versucht Butenschön dieses Grundstück zurückzukaufen.
Zur gleichen Zeit kommt eine fahrende Komödiantentruppe in die Stadt und sucht nach einem Ort, an dem sie auftreten können und einer Spielgenehmigung. Der Leiter dieser Truppe ist Lujo, ein Halbbruder von Graf Wulf aus einer Affäre seines Vaters mit einer Magd. Davon weiß der Graf allerdings nichts. Wie um dem ganzen die Krone aufzusetzen hat dieser Halbbruder eine Tochter Eveline, die beabsichtigt, zu heiraten und den Grafen für ihren Bräutigam um eine kleine Landstelle zu bitten. Dies wäre schon ausreichend Stoff für eine abendfüllende Komödie, nun aber stirbt der Graf noch überraschend, Butenschön entdeckt, daß Lujo dem Grafen wie aus dem Gesicht geschnitten ähnelt und möchte ihn dazu bringen, im Namen seines Halbbruders vor Zeugen ein Testament aufzusetzen, in dem er das gefragte Stück Land der Stadt Lüneburg übereignet. Nach längerer Überredung scheint Lujo auf den Vorschlag einzugehen, hat aber eigene Interessen, und so scheint es bald in diesem Stück von Halunken nur so zu wimmeln.

Regie: Wolfgang Rostock
Veranstalter: Landschaftsverband Stade
Plakatentwurf: Andreas Lamp

Lebendige Proben!
Kostümprobe zum Halunkenstück (v.l.n.r: Jakob Brand,
Jens Wetter, Andreas Lamp, Karin Middeke)

Weitere Fotos in Kostümen (weiter unten auch aus Beckdorf, also auf

einem richtigen Flett):

Kostümprobe Theater auf dem Flett 2010
Die Schauspielerfamilie spielt dem Stadtsyndikus eine Szene vor, um ihn von ihrer Qualität zu überzeugen

Kostümprobe

Das Theater auf dem Flett bei den Proben in Kostümen

Ende gut - alles gut? Theater auf dem Flett 2010
Ende gut - Alles gut? Theater auf dem Flett bei den Kostümproben

Theater auf dem Flett: Gruppenfoto 2010
Das Ensemble vom Theater auf dem Flett 2010 v.l.n.r.:
vordere Reihe: Jens Wetter, Jakob Brand, Ellen Domin, Detlef Mauritz,
hintere Reihe: Karin Middeke, Andreas Lamp, Wolfgang Rostock, Sascha Langbehn, Tamara Ranken, Rudi Orlovius

Andreas Lamp als Stadtsyndikus ButenschönAndreas Lamp aus Ebersdorf als Stadtsyndikus Butenschön muß erkennen, daß auch Halunken übervorteilt werden können.

Foto: Birte Middeke

 

 

 

 

 

 

 

WIR sind doch keine Halunken!Halunken überzeugen sich gegenseitig von der Tatsache, daß sie gar keine sind, wenn alles nur richtig geplant wird. (V.l.n.r.: Karin Middeke, Drochtersen Assel als Sülfmester Riekenbek sien Wittfro, Andreas Lamp als Stadtsyndikus Butenschön und Jens Wetter als Peter Manegold, Oltborgermester)

Foto: Birte Middeke

 

 

Jakob Brand als Graf im GegenwindTamara Ranke aus Grasberg als Eveline wehrt sich gegen den Grafen Wulf von Ochtmissen, gespielt von Jakob Brand aus Zeven. Foto: Birte Middeke

 

 

 

 

 

 

Halunken Hand in HandJakob Brand aus Zeven als Lujo und Andreas Lamp aus Ebersdorf als Stadtsyndikus Butenschön scheinen zufrieden. Foto: Birte Middeke

 

 

 

 

 

 

Heilige Eide zwischen HalunkenHeilige Eide zwischen Halunken: Andreas Lamp aus Ebersdorf als Stadtsyndikus Butenschön und Jakob Brand aus Zeven als Fred Lujo, Halbbruder des Grafen. Foto: Birte Middeke

 

 

 

 

 

Eine stimmungsvolle Komödie von Hans BalzerDie schauspielerische Leistung der Darsteller des Halunkenstücks (v.l.n.r.: Jens Wetter als Oltborgermester, Jakob Brand als Graf Wulf von Ochtmissen und Andreas Lamp als Stadtsyndikus Butenschön) beeindruckte die Zuschauer in Beckdorf nachhaltig. Foto: Birte Middeke

 

 

 

 

 

 

 

HalunkentanzAdele und Franz Lujo, (Ellen Domin aus Kutenholz und Jakob Brand aus Zeven), diese beiden versuchen nicht, sich gegenseitig zu übervorteilen. Foto: Birte Middeke

 

 

 

 

 

Halunkenüberzeugung: Noch bestehen ZweifelEhrbare Bürger in sein Halunkenstück einzubinden ist nicht einfach (v.l.n.r.: Karin Middeke, Drochtersen-Assel, als Fro Riekenbeek, den Sülfmester Hennig Riekenbeek sien Wittfro, Andreas Lamp, Ebersdorf, als Stadtsyndikus Butenschön und Jens Wetter, Misselwarden, als Peter Manegold, Oltborgermester von Lüneburg. Foto: Birte Middeke

 

 

Halunken verhandelnkleinDie Nachverhandlungen im Halunkenstück werden von Adele Lujo (Ellen Domin) aufmerksam beobachtet. Links: Jakob Brand aus Zeven als Fred Lujo, Rechts: Andreas Lamp aus Ebersdorf als Stadtsyndikus Butenschön. Foto: Birte Middeke

 

 

 

 

 

 

Alle Halunken Männer?Frierk, Diener von Butenschön, beschreibt gestenreich die vor der Tür stehende Eveline - sehr zur Freude der alten Herren.
(V.l.n.r.: Jakob Brand, Zeven, Jens Wetter, Misselwarden, Andreas Lamp, Ebersdorf, Rudy Orlovius, Harsefeld)

Foto: Birte Middeke