Banner009c

Auch in den Jahren nach 2005 wurden im Namen des Landschaftsverbandes Stade und mit Unterstützung der Ritterschaft der Herzogtümer Bremen und Verden verschiedene Maßnahmen zur Erhaltung von Museumsgut gefördert. Hier ein Ausschnitt aus diesen Maßnahmen.

Das Kehdinger Küstenschiffahrtsmuseum ließ einen Eiskahn instandsetzen. Er wird jetzt an prominenter Stelle vor dem Museum ausgestellt.

Eiskahn in Kehdingen
Der Eiskahn in Kehdingen nach der Instandsetzung

Das Bachmann-Museum in Bremervörde beantragte erfolgreich die Restaurierung eines Fünf-Platten-Ofens:

fuenfplattenofenbremervoerde1
Der Fünf-Platten-Ofen in Bremervörde vor der Restaurierung.

Die Stadtarchäologie Stade unter ihrem damals neuen Leiter Dr. Andreas Schäfer beantragte erfolgreich, einige Funde aus der Stader Hafengrabung für eine geplante Präsentation im Jahr 2007 im Schwedenspeicher-Museum mit Förderung restaurieren zu lassen.

Ein Teil der 250 Bügeleisen Das Museum des Handwerks in Bederkesa beantragte die Förderung der die Aufbereitung von 250 (!) Bügeleisen für die Ausstellung im Museum. Das sah dann so aus:

buegeleisenbederkesa1

Die Bügeleisen erhielten später einen eigenen Anbau an das Museum

Ebenfalls in 2006 beantragte die Barkenhoff-Stifung Worpswede die Förderung des Ölgemäldes “Frühlingsabend” von Heinrich Vogeler. Die Maßnahme wurde bewilligt und durchgeführt. Für größere Version auf das kleine Bild klicken!

Fruehlingsabend Vogeler

Letzte in 2006 geförderte Maßnahme war die Restaurierung einer grünen, seidenen Altardecke für das Museum Schloß Agathenburg.

Altardecke Agathenburg

Im Jahr 2007 wurden dann wieder neue Anträge gestellt. Bewilligt wurden unter anderem die folgenden:

Das Handwerkermuseum Horneburg ließ im Rahmen dieses Projektes einen im Boden gefundenen Brustharnisch aus dem 17. Jahrhundert restaurieren, besonderes Augenmerk wurde dabei auf die Entsalzung gelegt:

Brustpanzer von 1640 in Horneburg

Das Bachmann-Museum in Bremervörde beantragte, wieder erfolgreich, die Förderung der Restaurierung eines sehr seltenen Musikspielautomaten Kaliope, der in Leipzig hergestellt und in Bremervörede benutzt wurde.

Musikautomat Kalliope Bremervörde

Für das Deutsche Pferde-Museum in Verden wurden 7 hippologische Bücher restauriert:

Für das Historische Museum Verden im Domherrenhaus wurde die Restaurierung von sieben Fahnen bewilligt. Hier die Ergebnisse:

Zuletzt soll hier für 2007 die Restaurierung von sieben Gemälden von Otto Modersohn für das Modersohn-Museum in Fischerhude genannt werden. Folgende Bilder wurden restauriert:

Schlittschuhlaeufer, 1933Mondnacht im Moor, 1940

Novembernacht, 1938Wümme im Winter, 1942

Fischerhuder Dorfstraße im Winter, 1935Kirche im Winter, 1935

Winterliche Wümme mit Bootsschuppen in Fischerhude, 1935