Banner009c

Geschichtstheater - Angebote für Schulen und Vereine

Ab 2017 bietet der Landschaftsverband Stade Schulen und Vereinen, die Themen aus der Geschichte mit den Mitteln des Theaters behandeln wollen, Texte hierfür an.

Die aktuell lieferbaren Texte (Theaterstücke, Kurzspiele, Szenen und Sketche) sowie weitere Publikationen des Landschaftsverbandes in niederdeutscher Sprache finden Sie HIER.

Geschichtstheater ist wichtig für Schulen und Vereine:

  • Es nimmt Themen aus der Vergangenheit auf, die für Schule und Vereine einsetzbar sind.
  • Es ermöglicht eine spielerische Annäherung an Leben und Arbeiten in unterschiedlichen Epochen.
  • Das Spiel an historischen Orten (alte Häuser, Mühlen, Kirchen, andere Bauwerke oder Plätze) kann die spielerische Annäherung an Vergangenheit noch deutlicher herausstellen.
  • Historische Fakten und Quellen bilden den Rahmen der Geschichten, die Handlungen sind frei erfunden.
  • Plattdeutsch war bis vor 60 Jahren die Umgangssprache hier in der Region und gehört deshalb unbedingt zum Geschichts- und Museumstheater.
  • Die Grundlagen von Theaterarbeit werden bei der Erarbeitung immer berücksichtigt.
  • Geschichtstheater kann in der Grundschule genauso wie mit älteren Schülern umgesetzt werden.
  • Die Schüler sind dicht am historischen Geschehen, sie „erleben“ Geschichte.
  • Geschichtstheater hilft dabei, dass Schulen und Vereine, die sich um alte Bauwerke und historische Orte (siehe oben) kümmern, enger zusammenarbeiten können.
  • Durch Geschichtstheater können Jugendliche neue Kontakte zu Vereinen bekommen.
  • Durch Geschichtstheater kann das Angebot von Vereinen ausgedehnt und das kulturelle Angebot in der Region insgesamt erweitert werden.
  • Durch Geschichtstheater kann Schule noch mehr Spaß machen.

Der Landschaftsverband will dabei unterstützend wirken. Die Bereitstellung von Texten, die Ausschreibung von Fortbildungen und die historische Einbettung von Themen sind Beispiele dafür.

Nähere Informationen sind beim Landschaftsverband Stade,
Tel. 04141/46 300 zu erfahren (Frau Rolapp).
Auch per e-mail:

rolapp@landschaftsverband-stade.de