Museen

Abwechslungsreiche Museumslandschaft in fünf Landkreisen

Mehr als einhundert Museen und museale Sammlungen gibt es mittlerweile im Elbe-Weser-Dreieck. Mit dem Begriff „Elbe-Weser-Dreieck“ sind dabei die Landkreise Stade, Cuxhaven, Rotenburg, Osterholz und Verden gemeint.

Unter diesen 100 Museen gibt es kleine, interessante Heimatstuben mit oft überraschend vielfältigen Sammlungen wie z.B. in Geversdorf oder auch in Neuenwalde, regional bedeutende Museen wie das Museum Burg Bederkesa mit seiner bedeutenden archäologischen Sammlung, das Schwedenspeicher-Museum in Stade, das Bachmann-Museum in Bremervörde, und das Pferdemuseum wie auch das Historische Museum im Domherrenhaus in Verden, und es gibt große, überregional wirkende Häuser wie das Natureum Niederelbe in Balje und das Museum „Windstärke 10“ in Cuxhaven. Reine Kunstmuseen bietet in großer Zahl die ehemalige Künstlerkolonie Worpswede, aber auch Stade mit seinem Kunsthaus, Otterndorf mit dem Museum Gegenstandsfreier Kunst und nicht zuletzt Cuxhaven mit seinem Ringelnatzmuseum. Im Landkreis Stade haben sich die Museen zum “Verbund der Museen im Landkreis Stade e.V.” zusammengefunden. Dieser zunächst lose Verbund der Museen im Landkreis Stade arbeitet bereits seit mehr als 20 Jahren zusammen und ist mittlerweile ein eingetragener, gemeinnütziger Verein. Ein neuer Museumsverbund hat sich in den letzten Jahren für den Landkreis Rotenburg gegründet.

Museumsarbeit im Elbe-Weser-Dreieck

Satzungsgemäß führt der Landschaftsverband Stade eine Reihe eigener Projekte durch, die der Schaffung von kultureller Infrastruktur, der Beratung und Vernetzung der Kulturinstitutionen im ländlichen Raum, der Erforschung der Kulturlandschaft und der Entwicklung des kulturellen Regionalprofils zwischen Elbe und Weser dienen.

Hubert Hansel, Museumsreferent,
Mitglied im ICOM

Eines dieser Projekte ist die Museumsberatung durch den hauptamtlichen Museumsberater Hubert Hansel:

Dabei soll eine durch allgemeine Information und Beratung, aber auch durch finanzielle Förderung sowie regelmäßige Treffen herbeigeführte kontinuierliche Professionalisierung der Museumslandschaft zwischen Elbe und Weser erreicht werden.

So ist der Landschaftsverband Stade auch Mitglied im Museumsverband für Niedersachsen und Bremen e.V.. Die beim Landschaftsverband Stade angesiedelte regionale Arbeitsgemeinschaft Elbe-Weser dieses Museumsverbandes lädt von hier aus zwei mal im Jahr zu einem Treffen der Museen zwischen Elbe und Weser ein. Näheres zu diesen Treffen sowie auch zu den anderen veranstalteten Tagungen finden Sie unter dem Menüpunkt Museumstagungen.


Einem weiteren Ziel, nämlich die Museen einer größeren Öffentlichkeit bekannt zu machen, und ihnen so neue Besucher zuzuführen, dienen diese Intenetseiten sowie der 1996 in Zusammenarbeit mit dem Museumsverband für Niedersachsen und Bremen entstandene Museumsführer Elbe-Weser-Dreieck und auch das 2015 erstmals und seitdem jährlich erscheinende MUSEUM Magazin(e), ein zweisprachiger Führer durch Museen zwischen Ijsselmeer und Elbe.

Das aktuelle MUSEUM Magazin(e), der zweisprachige Museumsführer vom Ijjselmeer bis an die Elbe.

Menu Title